Arthrose-Risiko Übergewicht.

Arthrose beruht auf Gelenkverschleiß. Diese Abnutzungserscheinungen kommen naturgemäß unter größerer Belastung – wie bei dauerhaftem Übergewicht – eher zum Tragen. Denn die zusätzliche Körpermasse stellt eine beträchtliche Beanspruchung der Gelenke dar. Bei langjährig bestehendem Übergewicht ist das Arthroserisiko besonders in den großen Gelenken im Vergleich zu normalgewichtigen Personen erhöht: So verdoppeln bereits 5 kg Übergewicht das Risiko einer Kniegelenksarthrose.6


 

Übergewicht belastet die Gelenke

Durch das zusätzliche Gewicht wirkt eine größere Last auf den Gelenken, Sehnen und Bändern. Folglich nutzen sie sich schneller ab und tragen Schäden davon, die schließlich eine Arthrose auslösen können. Hinzu kommt, dass sich übergewichtige Menschen tendenziell weniger bewegen: Die Muskulatur, die das Gelenk stabilisiert, wird nicht mehr trainiert und büßt ihre Stützfunktion ein.

Ein weiteres Problem stellen Zytokine dar, Hormone, welche durch die stark vermehrten Fettzellen ausgeschüttet werden und Entzündungen in den Gelenken hervorrufen können. Chronischen Entzündungsprozessen, die das Übergewicht hervorruft, spricht die heutige Forschung eine immer größere Bedeutung zu. Vermutlich sind daher auch bei Übergewichtigen vermehrt Arthrosen in den Handgelenken zu finden, obwohl diese nicht unter höheren mechanischen Belastungen leiden.