Arthrosetherapie mit Recosyn.

Hyaluronsäure – kurz: Hyaluron genannt – ist eine natürliche Substanz, die in vielen Organen des Körpers wichtige physiologische Aufgaben erfüllt. In den Gelenken sorgt sie für eine gute Gleitfähigkeit. Im arthrotischen Gelenk wird die Gelenkschmiere „verunreinigt und verbraucht“. Das ins Gelenk injizierte Hyaluron sorgt bildlich gesprochen für eine neue „Schmierung“ des Gelenks. Auch eine qualitative Aufbesserung der Gelenkschmiere kann durch die Injektion von hochreinem, stabilisiertem Natrium-Hyaluronat (mit optimierten viskoelastischen Eigenschaften) erreicht werden. Die schmierende und stoßdämpfende Wirkung dieses Produktes mindert die Schmerzen und verbessert die Gelenkbeweglichkeit. Dieser Effekt kann mehrere Monate (z. B. bis zu 6 Monate bei Recosyn forte N) anhalten nach

  • 1–5 Injektionen Recosyn
  • 3 Injektionen Recosyn forte N
  • 1 Injektion Recosyn Uno ultra
  • 1–5 Injektionen Recosyn m. d. N

Bei Mehrfachinjektionen wird Recosyn in wöchentlichen Abständen intraartikulär verabreicht. Entsprechend der Größe des Gelenkes werden bis zu 2 ml intraartikulär verwendet. Recosyn Uno ultra mit 4,8 ml zur Behandlung der Kniegelenksarthrose ist nur zur einmaligen Injektion vorgesehen. Die gleichzeitige Behandlung mehrerer Gelenke und wiederholte Behandlungszyklen sind möglich.


 

Studien belegen die Wirksamkeit von Hyaluronsäure

Im Rahmen einer nicht-interventionellen Studie10 wurden 841 Patienten mit Recosyn-Injektionen behandelt. Untersucht wurden unter anderem die Wirksamkeit und Verträglichkeit von Recosyn, die Beschwerdelinderung und die Veränderung der Lebensqualität bzw. der sportlichen Aktivität. Die am häufigsten betroffenen Gelenke waren das Kniegelenk, das Hüftgelenk sowie das Schultergelenk. Im Durchschnitt bestanden die Beschwerden bereits 19,1 Monate vor der Aufnahmeuntersuchung.

Durch die Behandlung mit Recosyn ergab sich

  • bei 67 % der Patienten eine Besserung der Ruheschmerzen
  • bei 91 % der Patienten eine Besserung der Bewegungsschmerzen
  • bei 90 % der Patienten allgemein eine deutliche Beschwerdelinderung
  • bei 69 % der Patienten eine Besserung der Beeinträchtigung der Lebensgewohnheiten durch die Arthrose
  • bei 82 % der Patienten eine Besserung der Einschränkung der sportlichen Aktivität durch die Arthrose

Bei 2 % der Patienten erfolgte eine Besserung der Beschwerden nach der ersten Injektion, bei 18 % nach der zweiten, bei 38 % nach der dritten, bei 13 % nach der vierten und bei 29 % nach der fünften Injektion.

Bei 98 % der Patienten bewerteten die behandelnden Ärzte die Wirksamkeit von Recosyn als sehr gut oder gut. Bei 99,9 % der Patienten wurde die Verträglichkeit von den Ärzten als sehr gut oder gut beurteilt. Die Wirksamkeit von Recosyn wurde von 98 % der Patienten als sehr gut oder gut empfunden. 99,9 % der Patienten beurteilten die Verträglichkeit als sehr gut oder gut.

Die Behandlung von Osteoarthrose verschiedener Gelenke mit Recosyn erwies sich nach den Ergebnissen dieser Studie als wirksame Therapie mit einer insgesamt sehr guten Verträglichkeit.

10 Nicht-interventionelle Studie mit Recosyn mit 6 Facharztzentren und 841 teilnehmenden Patienten; 01/2009 bis 12/2011; Statistischer Abschlussbericht der ANFOMED Gesellschaft für angewandte Forschung in der Medizin mbH/91096 Möhrendorf, 2015 (unveröffentlicht) – Daten und Abschlussbericht bei Recordati Pharma GmbH